Walking Dad

Freunde,

ich werde dazu gedrängt mich von Dingen zu verabschieden, die bisher einen wesentlichen Beitrag zu der Sicherheit meiner Familie geleistet haben. Im vorliegenden Fall ist es meine Machete. Wer die Hintergrundperson ist die mich unter Druck setzt, darf ich nicht sagen. Ich sage nur „Babymafia“. Aber ich mache eine harte Zeit durch.

 

 

Gewisse Menschen verstehen einfach nicht warum Baba Django eine Machete neben dem Bett hat.

Im Prinzip geht es mir um zwei Punkte:

Schutz vor

  • Einbrecher

und

  • Zombies

Viele Sagen jetzt : Boah der übertreibt. Ja ich bin paranoid, ich stehe dazu. Aber was macht ihr wenn wirklich eine Zombieapokalypse ausbricht. Wer von euch hat zuletzt von Ebola gehört? Glaubt mir, es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Amerikaner so lange an Viren forschen bis sie mutieren. Dann haben wir die Apokalypse. Ist euch mal aufgefallen, dass alle Verschwörungstheorien mit den Amerikanern zusammenhängen? Jede Verschwörungstheorie basiert auf der Verschwörungstheorie, dass immer die amerikanische Regierung damit im Zusammenhang steht. Ok wir schweifen ab.

 

Falls jemand tiefer in das Thema einsteigen möchte, kann ich nur dieses Buch empfehlen:

 

418R3OdginL._SX333_BO1,204,203,200_
erhältlich natürlich bei www.amazon.de

 

Warum ich eine Machete besitze? Ganz einfach, es gibt keine legalen Alternativen. Bei dem Besitz von automatischen Waffen würde ich gegen das Gesetz verstoßen. Sagen wir mal irgendeiner kriegt das mit und erzählt es den exekutiven Behörden, dass ein Kanake mit Bart zu Hause automatische Waffen besitzt. Ich sag mal so, in der jetzigen politischen Lage hätte ich vielleicht ein kleines Problem. Da komme ich mit der Begründung meine Familie vor einer Zombieapokalypse beschützen zu wollen, nicht weit. Aber wie gesagt, ich bin darauf vorbereitet. Ihr könnt euch mir anschließen wenn es losgeht. Ich habe so viele Serien gesehen, ich weiß ganz genau was zu tun ist.

Dann ist Baba Django Walking Dad!

Naja, Frau Jot hat für die Machete im Schlafzimmer null Verständnis. Ich verstehe nicht warum. Als ob Baby Django aus dem Babybay steigt und als erstes die Machete in die Hand nimmt und meine Hand abhackt um auf seinen Milchdurst aufmerksam zu machen. Blade lässt grüßen. Das wäre mal eine krasse Filmszene.

 

Egal, aber da ich keine Lust auf Diskussionen habe, tue ich das was Frau Jot sagt. Die Machete kommt in den Keller.

Aber hiermit habe ich euch alle gewarnt…

Fazit: Die Machete ist doch kein Familienmitglied

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.