Bombenentschärfer, MMA Kämpfer und Babykleidung

Freunde,

 

ok im Titel kommt das Wort “Bombe” vor und könnte aufgrund der politischen Terrorsituation vielleicht falsch verstanden werden. Aber hey, auch in den Nachrichtendiensten dieser Welt arbeiten Väter die gerne mitlesen sollen.

Soweit klappt ja alles gut mit Baby Django: wickeln, die abgepumpte Milch in der Babyflasche verabreichen, Baby Django ins Bett bringen und baden. Als ich die Aufzählung gerade selbst gelesen habe, könnte man meinen ich sei die Mutter 😀 Aber natürlich leistet Frau Jot viel, viel mehr. Jedoch ist es unglaublich wie so ein Baby den ganzen Tag bestimmt. Ich habe letztens viel über alleinerziehende Eltern nachgedacht. Ich weiß nicht ob ich das schon mal erwähnt habe, aber egal ob Mutter oder Vater, ich zolle den größten Respekt vor den Eltern die sich in solch einer Situation befinden und wirklich alles alleine meistern. Man wächst zwar mit seinen Aufgaben, jedoch gehört unglaublich viel Kraft dazu. Wirklich Respekt. Ich schweife wie immer ab…

Mit einer Sache komme ich mit Baby Django nicht klar. Das Anziehen. Also jetzt mal ohne Scheiss, das ist ein Technikstudium für sich. Was für Geburtsvorbereitungskurse? Man sollte Anziehkurse für Väter organisieren. Ich weiß nicht, vielleicht stell ich mich nur so an. Für Feedback wäre ich auf jeden Fall dankbar ;-D

Ich nahm das erste Mal also einen Body (die übrigens so winzig sind als hätte man die in der Tierhandlung in der Abteilung für Eichhörnchenmode gekauft) und versuchte Baby Django das kleine Stoffstück anzuziehen. Was soll ich sagen? Ich dachte nur, wie zur Hölle soll das gehen? Das erste Mal Anziehen hat letztendlich nur mit Unterstützung von Frau Jot geklappt.

Nach einigen Trainingseinheiten mit Frau Jot bin ich jetzt fit. Ich habe ausgiebig die Kopfhaltetechnik sowie Arm-Beinhebel trainiert. Ich könnte es jetzt mit jedem MMA Kämpfer aufnehmen. Der dürfte nur nicht größer als 50 cm sein.

Beim zweiten Versuch sagte ich zu mir selbst “komm schon Bruder du schaffst das!”. Ich nahm also Baby Djangos Kopf, der wehrte sich natürlich mit seinen langen Armen mit einer rechts-links Kombination in Richtung meiner Nase. Ich hatte aber gut trainiert und wich die Angriffe Baby Djangos´mit gekonnten Meidbewegungen aus.

Nachdem ich seine Arme unter Kontrolle hatte, merkte wie ich an der Brust schwitzte. Die erste Schweißperle rollte mir auch zeitgleich an der Schläfe herunter. Jetzt kommt der Teil mit der Bombe. Als ich den Body in der einen Hand und in der anderen Baby Djangos´Kopf hielt, musste ich an eine Bombenentschärfung denken. Nicht zu schnell handeln aber auch nicht langsam. Vor allem konzentriert muss man bleiben…Countdown läuft. Rotes oder blaues Kabel? Tik tak tik tak. Langsam den Body herunterziehen. Gaaaanz langsam.

Am Ende habe ich es geschafft. Der Kopf ist frei. Die Arme nach einem kleinen MMA Intermezzo auch im Body.  Alles komplett an. Ich war danach total fertig.

 

Fazit: Die kleinen Biester sind verdammt zäh!

 

Baby Django

Baby Django

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.